Stinica

  Willkommen

  Velebit

      Donja Klada

      Šuplja

      Balenska Draga

      Stinica

      Jablanac

      Zavratnica

      Alan & Zavizan

      Krasno

      Naturpark

      Nationalpark

      Fauna & Flora         

  Aktivitäten

  Unterkünfte

  Karte

  Inseln

  Zivi Bunari

  Geschichte & Geschichten

  Immobilien

  Galerie

  Links

  Kontakt

  Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Fuße des Velebit-Gerbirgsmassivs liegt an der kroatischen Küste in Höhe der Insel Rab zwischen Senj und Karlobag die Touristenresidenz "Stinica".

Man hat in der Nähe des uralten Fischerdorfes Stinica an einem verborgenen Platz, des kleinsten und wärmsten Meeres der Welt eine Oase für die Erholungssuchenden Menschen von Heute geschaffen.

Der heute nahezu unbekannte Landstrich war einst stark bewohnt. Die kroatischen Archäologen haben dort Spuren des Lebens vergangener Jahrhunderte gefunden. In Ihren Büchern erwähnen sie, dass diese Gegend einstmals ein lebhafter Handelsplatz war, wo die Träger der mykenischen Kultur und phönizischen, griechischen, illyrischen sowie die römischen Kauf- und Seeleute sich trafen. Stinica steht auf den Fundamenten des illyrischen Städtchens "Ortopel", welches auch in den Schriften des bekannten römischen Verfassers Plinius der Ältere erwähnt wird. Dieser ehemalige Handelshafen liegt in der Mitte von drei Fjordartig in das Felsmassiv eingreifende Meeresbuchten, der vor Jahrhunderten von der venezianischen Handelsmarine als Anlegestelle genutzt wurde.

Diese Meeresbucht mit dem Nachweis der historischen Schiffsanlegestellen und antiker Fundamente, bietet Traumhafte Aussichten für Sporttaucher; aber auch Segler, Sportfischer, Windsurfer und Wasserskibegeisterte können hier Ihrem Hobby nachgehen. Gleichzeitig ist das ungestörte Baden in Kristallklarem Wasser entlang der Felsküste das reinste vergnügen.

Stinica, das am Fuße des majestätischen Bergmassivs "Velebit" liegt, bietet noch eine weitere Abwechslung. Für Liebhaber der Bergwelt sind ausgedehnte Wanderungen in die nahe gelegene Umgebung ein Erlebnis.  

Im Velebit kann der Naturfreund eine Vielzahl von Heilkräuter und besonders seltenen Pflanzenarten bewundern. Die UNESCO hat dieses Gebiet wegen dieser Pflanzenarten zum Naturschutzgebiet erklärt

Die alten Fischer aus Stinica erzählen Legenden von griechischen Seeleuten, von in den Velebit-Wäldern verborgenen Heiduk-Schätzen, von Dukaten des Königs Bela, von Vespasianus und von ihren Ahnen die als Piraten die venezianischen Handelsschiffe überfielen und die vielzähligen vorgelagerten Inseln gut zur Flucht nutzen konnten. In Stinica sind Silbermünzen des Kaisers Vespasianus gefunden worden, die neben vielen anderen Funden in den Museen der umliegenden größeren Städte ausgestellt sind.

 
  Touristenresidenz Stinica

Im Hintergrund das Velebit-Massiv

 
  Stinica-Riviera mit der Insel Goli-Otok

Appartementdorf Stinica aus der Luft

 
  Anlegestelle für Touristen-Boote

Sonnenuntergang in Stinica

 
 

 

 

         

http://velebit-urlaub.de

Ronald Plau

kontakt@velebit-urlaub.de

Fon: 030 - 497 91 881

Sonntag       13:00 - 15:00 Uhr

Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr