Velebit

  Willkommen

  Velebit

      Donja Klada

      Šuplja

      Balenska Draga

      Stinica

      Jablanac

      Zavratnica

      Alan & Zavizan

      Krasno

      Naturpark

      Nationalpark

      Fauna & Flora         

  Aktivitäten

  Unterkünfte

  Karte

  Inseln

  Zivi Bunari

  Geschichte & Geschichten

  Immobilien

  Galerie

  Links

  Kontakt

  Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entlang des mittleren Teils der Kvarner Bucht und der Gespannschaft Lika-Senj erstreckt sich längs der Küste ein Gebirge von einzigartiger Schönheit. Nirgendwo an der Adria ( auch auf der  Italienische Seite ) gibt es ein Gebirge mit solch einer langen Gebirgskette neben dem Meer, das dabei noch so verschiedene Vegetations- und Klimazonen verbindet, wie es der VELEBIT ist.

Nachdem das Velebit-Gebirge 1978 innerhalb des UNESCO – Programm „ Mensch und Biosphäre“ ( MAB ) in das internationale Netzwerk der Biosphärenreservate aufgenommen wurde, lies ein Beschluss der Regierung im Jahr 1981 das gesamte Velebit-Gebirge zum Naturpark erklären.

Die Gebirgsregion des Velebit erstreckt sich von Senj bis zum Fluss Zrmanja auf ungefähr 150 km Länge und bis zu 30 km Breite, und ist damit das längste Massiv der Dinariden.

Die höchste Erhebung bildet der Gipfel Vaganski Vrh mit 1757 m.

Tiefe Schluchten und Felslandschaften sowie seine Tier- und Pflanzenwelt mit dichten Wäldern prägen das Bild des Gebirgsmassiv Velebit.

 

Aufgrund seiner zahlreichen Höhlen ist der Velebit ein Paradies für Höhlenforscher. Im Jahr 2004 wurde die Höhle Jama Velebita entdeckt, die den bislang tiefsten auf der Welt entdeckten vertikalen Direktabstieg in einer Höhle (513 m) birgt.

Im Naturpark Velebit liegen im Norden der Nationalpark Sjeverni Velebit ( Nord Velebit ) und im Süden des Gebirgsmassivs der Nationalpark Paklenica.

Im Jahre 1949 wurde der Nationalpark "Paklenica" ( 9600 ha) gegründet, während die wertvollsten Teile des nördlichen und mittleren Teils des Velebit-Gebirges als besondere Reservate streng geschützt sind.

Erst 1999 kam als achter und jüngster Nationalpark Kroatiens noch der Nationalpark Sjeverni-Velebit ( Nord-Velebit; 10900 ha ) hinzu.

 

Der berüchtigte kalte Fallwind "Bura" (ital. Bora) hat in diesem Teil der Adria seinen Ursprung.

Das Velebit-Massiv hat für die Kroaten eine ähnliche Bedeutung wie der Olymp für die Griechen oder der Fujiyama für die Japaner. Um das Massiv ranken sich zahlreiche Mythen, Sagen und alte Volksweisen wie z. B. die der "Vila Velebita" (Feen vom Velebit).

Auf dem Velebit befinden sich Drehorte von einigen Karl May-Filmen.

 

http://velebit-urlaub.de

Ronald Plau

R.Plau@gmx.de

Fon:   030 - 4979 1881

Sonntag       13:00 - 15:00 Uhr

Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr